Netzwerk Blühende Landschaft
Netzwerk Blühende Landschaft

Bienen-Highway an Bayerns Straßen geplant

Verkehrsminister Hans Reichhart will die Ränder von Straßen und Radwegen in bienenfreundliche Blühflächen verwandeln. Das Pilotprojekt sei keine Reaktion auf das Artenschutz-Volksbegehren, betont der CSU-Politiker. In dem Pilotprojekt sind die 19 staatlichen Straßenbauämter aufgefordert, eine geeignete Strecke auszusuchen, die mindestens einen Kilometer lang sein soll. Damit sollen bereits bestehende Lebensräume für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten miteinander verbunden werden.

"Jedes staatliche Bauamt soll seine Expertise auch generieren. Wir wollen dann auch einen Austausch zwischen den Experten ermöglichen, um dann, wenn das Projekt erfolgreich ist, auch noch weiter in die Fläche zu gehen. Denn unser Ziel muss es sein, die Räume, die wir haben, auch den Insekten zu öffnen und sie mit Leben zu füllen." Hans Reichhart (CSU), Verkehrsminister.

Auch an Autobahnen in Bayern sollen solche Blühflächen entstehen, derzeit sind 10 Hektar geplant. Angesät werden sollen für standortangepasste und für die jeweilige Region typische Pflanzen. Für das Projekt hat sich das bayerische Verkehrsministerium Expertenwissen vom Netzwerk Blühende Landschaft geholt, das seit 15 Jahren eng mit Landwirten, Kommunen, Imkern und Naturschützern zusammenarbeitet.

In einem Dreivierteljahr möchte der Minister zusammen mit dem Netzwerk Blühende Landschaft eine erste Bilanz ziehen. Der Erfolg des Projekts hänge für sie nicht allein von der bepflanzten Fläche ab. Doch er sei sicher, dass die Bevölkerung den Effekt des Projekts bemerken wird, sagt Verkehrsminister Reichhart.

Quelle:
https://www.br.de/nachrichten/bayern/verkehrsminister-plant-bienen-highways-an-bayerns-strassen,RJHjum0 Autor: Jochen Eichner Zugriff 27.02.2019, 18:42 Uhr

27.02.2019

« zurück

Aktuell

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um aktuelle Neuigkeiten über unsere Arbeit zu erfahren. Der Newsletter erscheint in etwa 1/4-jährlich:
Newsletter-Abo


Mellifera e.V.