Netzwerk Blühende Landschaft
Netzwerk Blühende Landschaft

Blühende Landschaft Königswinter

Umgestaltung der Grünfläche vor der Schule in eine Naturerlebnisraum für Kinder und Blütenbesucher Foto: U. Kurscheid

In Königswinter hat sich ein regionales Netzwerk Blühende Landschaft Königswinter gebildet, das vom Trägerverein der Agenda 21 mitgetragen wird. Auf regionaler Ebene möchten die Initiatoren einen Beitrag leisten, die Situation der nektarsuchenden Insekten und der selten gewordenen, autochthonen Blühpflanzen zu verbessern. Damit verbunden möchten sie den Wert der Kulturlandschaft für Landwirtschaft und Bevölkerung im ländlichen wie auch im städtischen Bereich steigern.

Die „Knoten des Netzwerkes" sind die Menschen in Königswinter und den umgebenden Dörfern. Ihre erfolgreiche Arbeit setzt sich zusammen aus:

  • aktiver, praktischer Arbeit
  • finanzieller Unterstützung
  • organisatorischer Leistung
  • ideeller Leistung

Hierzu ist es notwendig, die Ziele des Netzwerks in die bestehenden und bewährten Strukturen einzubringen. Diese sind Familie, Kindergärten, Schulen, Vereine ( Bürger-, Naturschutz-, Jagd-, Imker-Vereine ...), Institutionen und Organisationen ( Agenda 21, Behörden, Verwaltung, Unternehmen ...).

Dies geschieht durch persönliche Ansprache, Vortrags- und Diskussionsabende, Kurse, Informationsmaterial und aktive Unterstützungsarbeit. Die Arbeit konzentriert sich auf zwei Bereiche:

  • Konkrete, praktische Anlage und Pflege der Vegetationsflächen, Erfolgsdokumentation
  • Thematisierung, Information und Sensibilisierung der Öffentlichkeit

Das regionale Netzwerk Blühende Landschaft hat sich eine attraktive eigene Internetplattform geschaffen, um Menschen vor Ort zu vernetzen und deren Projekte und Maßnahmen vorzustellen.
www.bluehende-landschaft-koenigswinter.de

Ansprechpartner vor Ort:

Urban Kurscheid,


Mellifera e.V.