Netzwerk Blühende Landschaft
Netzwerk Blühende Landschaft

Blühende Landschaft in Hamburg und Schleswig-Holstein

Bündnisse schließen für die Zukunft der Bienen!


De Immen e.V. ist ein norddeutscher Verein für wesensgemäße Bienenhaltung. Eine Reihe unsere Mitglieder wirken aktiv beim Netzwerk Blühende Landschaft mit. Wir betreuen beispielsweise Infostände auf öffentlichen Veranstaltungen, organisieren Saatgut-Sammelbestellungen oder halten Vorträge.

Infostand
"Wir spüren, dass mehr und mehr Menschen unsere Faszination von der Honigbiene teilen – vielleicht aufgeschreckt von den Meldungen über Völkerverluste, vielleicht aber auch in dem Bewusstsein, dass diese Tierart für den Menschen eine besondere Rolle spielt. ... Und wir hoffen und wirken darauf hin, dass sich dieses Interesse verstärkt und in breites Engagement für eine gesunde Bienenhaltung und damit für eine lebendige Landschaft verwandelt. Denn die Honigbiene ist mit einer Vielzahl von anderen Arten verknüpft und eingebettet in mannigfaltiger Art in diverse Lebensprozesse und – räume in fast ganz Europa. Die massiven menschengemachten Veränderungen der Landschaft stellen eine ernste Bedrohung nicht nur für Biene (und die Imkerschaft) dar. Daraus erwächst unser Drang, uns mit anderen unserem Ansinnen ebenfalls nahe stehenden Organisationen zu vernetzen. Ganz konkret wirken eine Reihe unserer Mitglieder aktiv bei dem Netzwerk Blühende Landschaft mit. Als Verein unterstützen wir kontinuierlich das so wichtige Engagement gegen den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen."

Modellprojekt von De Immen in Schleswig-Holstein: BlühLand

De Immen hat in den Jahren 2009 und 2010 ein Modellprojekt durchgeführt: BlühLand.

An sechs Standorten in Schleswig-Holstein wurden flächig Bienenweide-Saatmischungen ausgebracht (insgesamt knapp 5 ha). Imker von De Immen haben dort Völker aufgestellt. Sobald die ersten Blüten in Sicht waren, wurden Besuchergruppen über die Zusammenhänge von Trachtangebot und Bienengesundheit informiert, Menschen begeistert für bunt-blühende Schläge und für die immense Bedeutung von Blütenvielfalt sensibilisiert. Gefördert wurde das Projekt mit Mitteln der Bingo!Projektförderung, unterstützt vom Netzwerk Blühende Landschaft.

Eine Zusammenfassung und Auswertung des Projektes findet sich auf www.de-immen.de unter „BlühLand-Projekt“

To Bee or not to Bee Kurzfilm über wesensgemäße Bienenhaltung im Rahmen eines Projektes der AG Geo-Medien der Christian-Albrechts-Universität Kiel

Ansprechpartner vor Ort:

Thorsten Liliental, De Immen, Zum Storchenhof 1, 24367 Osterby,


Mellifera e.V.