Themenfelder des Netzwerks

Von der Aufgabe, die Welt zu verändern…

Die Mission des Netzwerks Blühende Landschaft ist nicht weniger, als die gesamte Kulturlandschaft zu einem vielfältig blühendenLebensraum für Honig- und Wildbienen, Schmetterlinge und natürlich uns Menschen zu machen. Leider sieht die Realität derzeit ganz anders aus: intensive Acker- und Grünlandwirtschaft, übertriebene “Pflege” von öffentlichen Grünflächen und Pestizideinsatz bestimmen unseren Alltag und bilden eine ausgeräumte Landschaft, in der kaum noch Platz für Biodiversität ist.

Dementsprechend groß und zahlreich sind die Themenfelder, auf denen das Netzwerk Handlungsbedarf sieht. Hier eine kleine, nicht abschließende Auflistung. (Diese Webseite wird sukzessive weiter ausgebaut).

  • Schaffung von blühenden Brachen auf Ackerflächen
  • Steigerung von Blütenreichtum im Ackerbau durch Zwischenfrüchte, Mischfruchtanbau und Untersaaten
  • Artenreiche Wiesen durch umsichtige Grünlandbewirtschaftung
  • die Umwandlung des öffentlichen Grüns in ein öffentliches Bunt
  • Extensive, blütenreiche Pflege von Straßenrändern
  • Lösungsansätze für die Entsorgungsproblematik von abgeräumtem Grünschnitt
  • Reduktion des Nährstoffeintrags auf nichtlandwirtschaftlichen Flächen zu Steigerung der Artenzahl
  • Schaffung von gesunden Böden als Grundlage für gesundes Wachstum von Blühpflanzen und für Larvenstadien von Insekten
  • Schutz und Anlage von Bäumen und Gehölzstrukturen in der Landschaft
  • Schaffung von Strukturreichtum für Insekten mit verschiedenen Ansprüchen an ihre Nisthabitate
  • Förderung von genetisch diversem, standortangepasstem Saatgut und Pflanzmaterial
  • Verzicht auf Insektizide und andere Pestizide (“Pflanzenschutzmittel”), Entwicklung von biodiversitätsfreundlichen Alternativen
  • Anpassung der Landschaft und ihrer Pflege an die Herausforderungen des Klimawandels
  • Förderung des Bewusstseins von Konsumenten für nachhaltige und biodiversitätsfreundlich erzeugte Lebensmittel