Biodiversität ist eine zentrale Komponente ökologischer Nachhaltigkeit

Studien zeigen: Biodiversitätsverlust wird auch in Zukunft ein immer größer werdendes Thema in unserer Gesellschaft sein.

Die Arten- und Lebensraumvielfalt umfasst deutlich mehr als die bekannte und beliebte Honigbiene. Vielmehr ist die gesamte Breite an Insekten ein Schlüsselelement, ohne das auch unsere heimischen Ökosysteme zusammenbrechen und Ökosystemleistungen verloren gehen würden. Für die Nachhaltigkeit von Unternehmen heißt das: es sollte immer eine Komponente zum Schutz und für die Förderung von Wildbienen (und damit auch Hummeln), Schmetterlingen und den vielen anderen bestäubenden Insekten in die Nachhaltigkeitsstrategie integriert werden.

Dafür gibt es viele Möglichkeiten vom eigenen Firmengelände über die Unterstützung gemeinnütziger Insektenschutzprojekte und Bienenschutzprojekte bis hin zur Einbindung der eigenen Kunden und Follower. Für eine Greenwashing-dichte Umsetzung ist fachliches Know-How gefragt. Wir unterstützen gerne bei der Konzeption und Umsetzung Ihres Engagements für die heimische Biodiversität.

Ein sinnvolles und blühendes Geschenk

Blüh- und Klimapatenschaften lassen sich auch gut verschenken: Tun Sie etwas Gutes für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co. oder Klima und beflügeln Sie Ihr Unternehmen, Ihre Kund*innen, Mitarbeiter*innen oder Lieferant*innen, indem Sie eine Blüh- oder Klimapatenschaft verschenken! Als Dankeschön für die Menschen, die Ihnen wichtig sind, durch einen aufblühenden, sichtbaren Beitrag zum Schutz der Insekten und des Klimas.

Bitte sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf eine erblühende Zusammenarbeit!

Sprechen Sie uns an!

Dr. Anna-Lena Rau, Biodiversitätsberatung und Firmenkooperationen

E-Mail: rau@bluehende-landschaft.de
Erreichbarkeit: Di. + Mi. 08-17 Uhr, Do. 08-12 Uhr

Dr. Matthias Wucherer, Leiter des Netzwerks Blühende Landschaft

E-Mail: info@bluehende-landschaft.de
Tel: +49 156 78727140

Ihr Firmenbeitrag zum Insektenschutz

Gemeinsam für eine bunt erblühende Landschaft

Wollen Sie mit Ihrem Unternehmen den Schutz der Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und der Biodiversität unterstützen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Seit 2003 bündeln wir im Netzwerk Blühende Landschaft das Fachwissen für die Gestaltung einer insektenfreundlichen Kulturlandschaft. Dafür bringen wir Fachleute und Praktiker*innen aus verschiedenen Bereichen zusammen.

Zahlreiche Unternehmen schätzen uns als kompetenten und verlässlichen Partner. Unser Anspruch ist es, unsere Kooperationspartner auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit kritisch und konstruktiv zu begleiten. Wir sind der Überzeugung: Nur gemeinsam können wir Lösungen für die komplexen Ursachen des massiven Insektensterbens voranbringen.

Mit gutem Beispiel vorangehen – mit einer Unternehmenspatenschaft

Jede Zusammenarbeit ist einzigartig. Deshalb bieten wir Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, uns zu unterstützen. Ein konkreter Weg der Zusammenarbeit ist die Übernahme einer Unternehmens-Patenschaft:

Bei der Firmen-Blühpatenschaft legen wir mit Ihrer Förderung mit Partner*innen in ganz Deutschland Blühflächen und Blumenwiesen an. Sie bestimmen, wie viele Quadratmeter erblühen sollen und werden Pat*in der entsprechenden Flächengröße.

Mit einer Firmen-Klimapatenschaft realisieren Sie Klimaschutz, Artenvielfalt und zukunftsfähige Land(wirt)schaft)! Sie entscheiden, wie viel CO2 der Atmosphäre entzogen werden soll, welches dauerhaft in Pflanzenkohle gebunden wird. Wir bringen mit Ihrer Hilfe die Pflanzenkohle in die Böden unserer landwirtschaftlichen Projektpartner*innen und fördern so die Bodenfruchtbartkeit, gesunde Pflanzen und die Biodiversität.

Blüh- und Klimapatenschaften bieten wir für Firmen auch in Kombination an. Gerne finden wir eine individuelle Lösung für Ihr Unternehmen. Sprechen Sie uns an!

Firmen-Blühpatenschaft

Durch eine Firmen-Blühpatenschaft unterstützen Sie uns bei der fachkundigen Beratung unserer Flächenpartner*innen zur ökologischen Aufwertung von Grünflächen, der Anlage von Blühbrachen und seit diesem Jahr auch der Pflanzung von Stauden, Hecken und Streuobstbäumen im Projekt BienenBlütenReich. Außerdem ermöglichen Sie die Unterstützung mit Sachmitteln wie Saatgut, Pflanzmaterial und Beschilderungen.

In den meisten Fällen arbeiten wir mit externen Flächenpartner*innen, z.B. aus der Landwirtschaft, zusammen. Wenn Sie über eigene Flächen verfügen, ist es möglich, Ihr Firmengelände ökologisch aufzuwerten.

Firmen-Klimapatenschaft

Mit einer Firmen-Klimapatenschaft bringen Sie Pflanzenkohle in landwirtschaftliche Böden. Sie unterstützen den Kauf und Transport von Pflanzenkohle zu unseren Projektpartner*innen. Je größer die gewählte Menge , desto mehr Pflanzenkohle können wir gesammelt bestellen, desto klimafreundlicher der Transport. Und: desto mehr Partner*innen können mitmachen!

Zusätzlich fördern Sie mit Ihrem Beitrag die fachkundige Beratung unserer Projektpartner*innen, unterstützen unsere Öffentlichkeitsarbeit für mehr Klimaschutz und ermöglichen die Erarbeitung von frei zugängliche Handlungsempfehlungen die zur Nachahmung anregen.

Unser Ziel: das Wissen um die Anwendung von Pflanzenkohle als wirksame Klima- und Bodenschutzmaßnahme in Landwirtschaft, Politik und Öffentlichkeit zu etablieren.

Die Mischung Blühende Landschaft im 2. Standjahr im Projekt BienenBlütenReich. Foto: M. Wucherer
BienenBlütenReich-Projektfläche. Durch eine Firmen-Blühpatenschaft ermöglicht. Foto: J. D’Alvise

Häufig gestelle Fragen

Das Saatgut beziehen wir von renommierten Saatgutherstellern wie Rieger-Hofmann oder Saaten Zeller. Wir achten bei den einzelnen Mischungen darauf, dass sie nicht nur hübsch anzusehen sind, sondern auch einen möglichst hohen Anteil an einheimischen, mehrjährigen Wildpflanzen enthalten, auf die unsere Bestäuber angewiesen sind. Die regionale Passung der Wildpflanzen wird über eine Zertifizierung durch Regiozert oder VVW-Regiosaaten sichergestellt.

In ganz Deutschland!

In unserer Blühflächen-Karte sind alle BienenBlütenReich-Projektflächen zu finden.

Pflanzenkohle (früher: “Biokohle”) wird aus Biomassen wie unbehandeltem Holz, Hecken- oder Grünschnitt sowie anderer Rest-Biomasse hergestellt. Die Biomassen enthalten allesamt Kohlenstoff (durch CO2-Aufnahme bei der Photosynthese). Diese werden bei hohen Temperaturen und ohne Sauerstoffzufuhr verkohlt, jedoch nicht verbrannt (“Pyrolyse”-Verfahren). Dadurch werden die Biomassen in feste, stabile (erst nach Jahrhunderten abbaubare) Verbindungen überführt – Pflanzenkohle. Bei diesem Prozess wird Energie frei, welche als Wärmeenergie weitergenutzt wird. Pflanzenkohle hat eine extrem feine Struktur mit sehr vielen Poren. Dadurch kann sie Wasser und Nährstoffe sehr gut speichern und sogar Schadstoffe binden.  In unserem Projekt “Klimapatenschaften” werden ausschließlich unbehandelte Feinsiebreste aus der Holzhackschnitzelproduktion verwendet. Die Qualität und nachhaltige Produktion dieser Pflanzenkohle wird über den freiwilligen, europäischen Industriestandard “EBC” (European Biochar Certificate) gewährleistet.

Unsere aktuellen Unternehmenspaten

HERMES-ARZNEIMITTEL-Logo-CMYK-100mm-mit-Claim-gruen
SL_TOP_70-0-100-0_BES

Kostenlos abgerufen von: https://bluehende-landschaft.de/zusammen-aktiv-sein/firmenkooperationen