Mauer-Maskenbiene

Hylaeus hyalinatus

Flugzeit:

Mai – September

Vorkommen:

häufig

Größe:

5 – 7 mm

5 – 7 mm

Blütenbesuch:

unspezialisiert

Lebensraum:

Gärten, Waldränder, Sand-, Kies- und Lehmgruben, Ruderalflächen und Brachland

Lebensweise:

nistet in vorhandenen Hohlräumen, Mauerritzen, Felsspalten, Käferfraßgängen in Totholz, hohe Pflanzenstängel

Blütenvorliebe:

besondere Vorliebe für

  • Doldengewächse
  • Korbblütler
  • Glockenblumengewächse
  • Dickblattgewächse
Weibchen unten (Foto: Anja Eder)
Männchen (Foto: Anja Eder)

Beschreibung

Die typisch großflächige Gesichtsmaske des Männchens der Mauer-Maskenbiene erlaubt im Feld eine eindeutige Zuordnung zu der Gruppe der Maskenbienen. Maskenbienenweibchen tragen nur reduzierte Streifen oder Flecken als Zeichnung im Gesicht. Meist ist die Farbe der Gesichtszeichnung Weiss bis Gelblich, deutlich weniger Arten tragen eine eindeutig “gelbe” Maske. Weitere Erkennungsmerkmale der Maskenbienen sind ihr schwarzer Körper und ihre geringe Körpergröße von nur 5-7 mm.
Eine genauere Zuordnung der unterschiedlichen Hylaeus-Arten ist allerdings recht schwierig. Viele sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Auch die Pflanzenwahl liefert hier keine eindeutigen Erkenntnisse, da die meisten Hylaeus-Arten vermutlich nicht pflanzenspezialisiert sind. Demnach fliegen sie viele Pflanzenfamilien an.

Autorin und Fotografin

Wir danken Anja Eder für die wunderschönen Aufnahmen und Portraits. Die Bienenportraits und Tipps sind auch in gedruckter Version als schönes Buch oder Kalender in unserem Shop erhältlich. Weitere Infos auf der Seite der Autorin.

Maskenbienen

Baum-Weißling
Frühlings-Pelzbiene
Fuchsrote Lockensandbiene
Garten-Wollbiene

Wildbienen

Blutbienen
Holzbienen
Löcherbienen
Maskenbienen
Mauerbienen
Sandbienen
Seidenbienen
Kostenlos abgerufen von: https://bluehende-landschaft.de/insekt/mauer-maskenbiene